Kuala Lumpur – Schillernde Metropole, glänzende Zukunft

Kuala Lumpur - Schillernde Metropole, glänzende Zukunft

Geht es um die modernsten Metropolen Asiens, fallen als erstes die großen Namen wie Tokyo, Singapur und Seoul. Kuala Lumpur taucht, wenn überhaupt, erst bei längerem Nachdenken auf. Betrachtet man aber die rasante Entwicklung der malaysischen Hauptstadt, gibt es keine Zweifel: Diese Stadt strebt hoch hinaus – und das nicht nur hinsichtlich der stetig wachsenden Skyline. Und so hat Kuala Lumpur auch einige außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten zu bieten, die den Besuch der Hauptstadt Malaysias äußerst empfehlenswert machen. Kuala Lumpur ist definitiv mehr als sein Ruf als „Stopover“-Ziel zunächst vermuten lässt.

Kuala Lumpurs Geschichte: Stetiger Wandel

Von ihren Anwohnern wird die Metropole kurz und knapp „KL“ genannt. Überhaupt ist der Name der Großstadt eher ungewöhnlich: Grob übersetzt bedeutet Kuala Lumpur nämlich so viel wie „Schlammige Flussmündung“. Kein sonderlich schmeichelhafter Name, aber er verweist auf die Wurzeln beziehungsweise die Entstehungsgeschichte der Stadt. Vielmehr befand sich an dieser Stelle nicht, als die ersten Entdecker 1857 auf der Suche nach Zinn durch die Gegend streiften. Dass diese Suche von Erfolg gekrönt sein würde, brachte den ersten Stein ins Rollen, der das Landschaftsbild in weniger als 200 Jahren komplett veränderte.

Es dauerte selbstverständlich nicht lange, bis der Zinnfund andere Völker und Nationen anzog, die sich ein Stück des Reichtums sichern wollten. So befand sich die Gegend zunächst in chinesischer Hand, bevor Briten und Holländer die Stadt kolonisierten und diese als Handelsstadt aufbauten. Bis heute ist die Stadt genau das geblieben. Und so verwundert es nicht, dass neue Investitionen in Immobilien dem Zweck dienen, diese Stellung der Stadt auch in Zukunft zu sichern.

„Schlammige Flussmündung“ wird dem jetzigen Kuala Lumpur also nicht mehr ganz gerecht. Moderne Bürogebäude mit funkelnden Glasfassaden dominieren heute das Stadtbild, auch wenn sich bei all der Modernität die ärmlichen Viertel der Stadt nicht verschweigen lassen.

Schmelztiegel der Kulturen

Wer heute durch die Stadt wandelt trifft ähnlich wie zum Beispiel in Singapur auf einen Schmelztiegel der Kulturen. Malaien, Chinesen, Inder und Thais leben dort zusammen und prägen die Stadt jeweils auf ihre ganz eigene Weise. Überhaupt finden sich überall dort wo keine Bürogebäude sind lebendige Märkte mit exotischen Waren, Andachtsstätten der unterschiedlichsten Weltregionen oder aber ganz schlichte Wohnungsviertel in einfachen Verhältnissen. Über die Jahre haben sich auch die typischen Viertel einer Großstadt entwickelt, sei es Chinatown oder Little India, in denen Sie von Straße zu Straße in eine andere Kultur eintauchen zu scheinen.

Hier gibt es auf engstem Raum also einiges zu entdecken!  Dafür genügen 24 Stunden keinesfalls, selbst wenn es die Stadt als Stopover-Ziel zu einer gewissen Berühmtheit geschafft hat. Viele Besucher bleiben nur einen Tag, um sich dann schnell auf zur Weiterreise zu Ihrem eigentlichen Urlaubsziel in Asien zu machen. Verwunderlich ist das nicht, denn die zwei Flughäfen der Stadt KLIA und KLIA2 sind zwei der größten Drehkreuze in Südostasien. Aus ganz Asien und Europa steuern zahlreiche Fluggesellschaften die Stadt mit Direktflügen und guter Anbindung an.

Es ist nichts Falsches daran, Kuala Lumpur als Zwischenstation bei einer Asien Reise zu nutzen. Auch bei einigen unserer individuell zusammengestellten Rundreisen gehen wir so vor. Dennoch soll an dieser Stelle betont werden, dass die Stadt mehr hergibt als ihr Ruf. Unsere Empfehlung: Wer ein Gefühl für die Stadt bekommen möchte, der sollte mindesten zwei bis drei volle Tage einplanen. Was Sie auf einer Reise erwartet? Hier finden Sie eine Übersicht über die bekanntesten Sehenswürdigkeiten.

Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur

Merdeka Square & Kuala Lumpur City Gallery

Spüren Sie ein Stückchen Geschichte auf dem Merdeka Square! Auf dem Platz der Unabhängigkeit wurde 1957 zum ersten Mal die Nationalflagge Malaysias gehisst. Wenn Sie sich für die Geschichte des Landes interessieren, empfehlen wir die KL City Gallery, die an den Platz angeschlossen ist.

Außerdem praktisch: Von diesem Punkt aus sind zu Fuß ganz bequem viele weitere Sehenswürdigkeiten zu erreichen, zum Beispiel das Sultan Abdul Samad Building, die Jamek Moschee oder das alte Posthaus.

Die Petronas Twin Towers

Das unangefochtene Wahrzeichen der Stadt sind die weltberühmten Petronas Twin Towers. Mit 452 Metern Höhe gehören Sie zu den höchsten Zwillingstürmen der Welt. Besonders bei Nacht entfaltet diese Sehenswürdigkeit dank der Lichtershows an der Fassade ihr volles Potenzial. Am besten besuchen Sie die Petronas kurz vor Sonnenuntergang, so können Sie sie bei Tag und bei Nacht bestaunen.

KLCC Park & Lake Symphony

Apropos Lichtershow: Wenn Sie zu den Petronas Twin Towers gehen finden Sie ganz automatisch das Kuala Lumpur City Centre an dessen Fuße. Unweit davon befindet sich der KLCC Park, in dem Sie im Grünen durchatmen können. Besonders die spektakuläre KLCC Lake Symphony Wasserbrunnen-Lichtshow sollten Sie sich dabei nicht entgehen lassen.

Thean Hou Tempel

Südlich der Innenstadt auf dem Robinson Hill befindet sich der Thean Hou Tempel. Von der Anhöhe aus hat man einen schönen Blick auf die Skyline Kuala Lumpurs. Der Tempel selbst zählt zu den größten und prächtigsten in Südostasien. Die kunstvoll verzierten Dächer, imposanten Säulen und filigranen Schnitzereien werden Sie in ihren Bann ziehen.

Petaling Street & Chinatown

Das quirlige Viertel Chinatown ist ebenfalls ein Pflichtbesuch. Wie man es von diesen Stadtteilen gewohnt ist, gibt es wirklich nichts, was es nicht gibt: Streefood, T-Shirts, Haushaltswaren und selbstverständlich auch das ein oder andere kitschige Souvenir. Unsere Empfehlung ist die Petaling Street, hier wird besonders abends die Energie Chinatowns spürbar.

Little India

Genau dasselbe gilt für den indisch angehauchten Teil der Stadt. Farbenfrohe, typisch indische Architektur erwartet Sie in Little India! Streifen Sie auch hier durch die Gassen und lassen Sie sich von dem Aroma der indischen Köstlichkeiten verzaubern, die an jeder Ecke angeboten werden.

Bukit Bintang

Bukit Bintang ist sozusagen das Epizentrum der malaysischen Shopping- und Unterhaltungsbranche. Hier finden sich auch viele modernere Einkaufspassagen, die die angesagteren und oft hochpreisigen Marken und Waren führen. Ein idealer Ort, um sich in einem ausgedehnten Einkaufsbummel hinzugeben und bei einem trendigen Café eine Pause zu machen.

Die Staatsmoschee Masjid Negara

Eine stattliche Größe weist die Staatsmoschee Masjid Negara auf. Das Minarett ragt über 70 Meter hoch in den Himmel. Überhaupt ist die Gestaltung der Moschee für ein religiöses Bauwerk sehr modern gehalten. Der Besuch der Moschee ist kostenlos und an jedem Tag der Woche möglich.

Ausflug: Batu Caves

Wer sich nicht nur 24 Stunden in Kuala Lumpur aufhält, hat zudem die Zeit für einen Ausflug. Etwa eine halbe Stunde entfernt liegen die berühmten Kalksteinhöhlen Malaysias, die Batu Caves. Sicher haben Sie schon einmal ein Bild der riesigen goldenen Statue gesehen, die den Eingang bewacht. Zugegeben, die Batu Caves sind alles andere als ein Geheimtipp und so müssen Sie sich auf zahlreiche andere Besucher einstellen. Der besonderen Atmosphäre des Ortes tut dies aber keinen Abbruch.

Neben den bekannten Sehenswürdigkeiten bietet die Stadt selbstverständlich auch einige Highlights fernab der Touristenströme. Hier lohnt es sich, die Stadt mit einem erfahrenen Guide an der Seite zu besichtigen. Auf unseren Reisen richtet ein einheimischer Reiseleiter Ihre Tour daher ganz nach ihren Interessen aus. Selbstverständlich stellen wir Ihnen auch einige Once-in-a-Lifetime Erlebnisse zusammen, die Sie in „KL“ machen können. Wie wäre es beispielsweise mit einem Dinner im Drehrestaurant Atmosphere 360 mit der Stadt 282 Meter unter Ihnen? Oder Sie lernen die Kulinarik der malaysischen Speisen bei einem privaten Kochkurs kennen. Unvergesslich ist sicherlich auch der private Rundflug über die Stadt mit dem Helikopter, den wir auf Wunsch für Sie arrangieren. 

Welche Route Sie auch immer durch die Stadt nehmen, am Ende sollte doch der Besuch einer Rooftop Bar auf Ihrer Liste stehen. Wer von dort aus auf die schillernden Lichter der Stadt schaut, kann sich ausmalen, wie Kuala Lumpur in Zukunft aussehen wird. Im Süden der Großstadt entsteht derzeit der 118-stöckige Merdeka PNB 118 Tower, der die Petronas 2024 als höchstes Gebäude der Stadt entthronen wird. Futuristisches Handelszentrum und eine bunte Mischung an Kulturen und Traditionen - Kuala Lumpur ist schlichtweg besonders. Wenn Sie diese Stadt selbst erleben möchten, helfen wir Ihnen im Rahmen einer individuellen, persönlichen Beratung sehr gerne weiter. Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

 

Malaysia Rundreisen individuell

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Montag - Freitag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr